Casa de Coca

Chasqui Eau de Parfum

€130
€260 / 100ml

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Das Coca-Blatt dient als Emblem der Marke. Läufer, Priester, Könige sind die Protagonisten, denen die Nutzung des heiligen Blattes vorbehalten war: Als Energielieferant, zur Klarheit, als Machtsymbol. „Chasqui“, „Paq‘os“, „Noche de Coca“ – mit diesen drei Düften und deren feinen Aromafacetten taucht man ein in die Welt der Inka und deren energetischen Kosmos.

„Chasqui“ – Eilbote & Staffelläufer der Inka

Das Parfum versetzt einen in die pulsierend grüne Kulisse der peruanischen Anden. Eine Hommage an die Eilboten der Inka, denen das Coca-Blatt als Energiequelle diente. Chasqui steht für Energie und spiegelt den intensiven Duftschleier wieder, der den Eilboten bei seinen temporeichen Läufen durch die Natur umhüllt. Elemente von der Meeresküste, des Dschungels und der Anden werden aufgegriffen. Eine Kombination aus Eau de Cologne und Eau-fraîche erzeugt dabei eine klare, aber raffinierte Frische.

Chasqui [Tscha-ski]
Eilbote der Inka, dessen Aufgabe es war Nachrichten, Befehle und Pretiosen der herrschenden Klasse schnellstmöglich zu überbringen. Dabei verließen sie sich insbesondere auf ihre körperliche Kraft, Energie und Ausdauer. Ein ausgeklügeltes System des Staffellaufs führte sie von der Meeresküste bis auf Wolkenhöhe in die Anden. Aufgrund ihrer Zugehörigkeit zur Elite des Inka Imperiums, war den Chasqui der Gebrauch des Coca-Blattes gestattet, das sie als kraftspendendes Element nutzten. Ihr Vermächtnis ist heute insbesondere auf dem legendären Inka Trail erlebbar.

Für die Umsetzung der Düfte zeichnet der bekannte französische Parfumeur Bertrand Duchaufour. Nach einer gemeinsamen Reise in die peruanischen Anden markieren drei Düfte den Auftakt von Casa de Coca.

Kopfnote
Zitrone, rote Beeren, Zedernblatt
Herznote
Jasmin abs, Mate, ozonische Effekte
Basisnote
Leder, Mahagoni
Duftkategorie
aquatisch, grün

Das könnte Ihnen ebenfalls gefallen

Zuletzt angesehen