Lubin

Korrigan Eau de Parfum

€156,94
€156,94 / 100ml

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Korrigan - Likör aus Karamellholz

Korrigan ist weniger harmlos als man zuerst glauben mag. Dieses Karamellholz ist kein Duft in Kinderschuhen sondern ein intimes Parfüm, verfänglich moschusartig und unwiderstehlich auf der Haut der oder des Begehrten. Es ist der Duft der befreiten Sinne, den man teilt und sich für intime Momente aufbewahrt, wenn auf süße Worte Zärtlichkeiten folgen und die Körper sich annähern. Eine Einladung zum Genuss zur Sinnesfreude und zur Erfüllung der extravagantesten Sehnsüchte

In den mystischen Landschaften von Aremorica kommen nachts die Korriganen heraus. Jene Fabelwesen pflücken Wacholderbeeren und wilde Haselnüsse. Dann wird in finsteren Höhlen aus Gerste betörender Alkohol destilliert. Sie würzen ihn mit Safran, parfümieren ihn mit Ambrette und aromatisieren ihn mit Lavendel. Beim Sonnenwendfest trinken alle zusammen ihr Elixier aus Lederflaschen, um Körper und Seele zu animieren.

Die Figur der Korriganen, kleiner mythischer Wesen, die in den Heiden in der Bretagne, Irland, Schottland und Wale umherspuken, kennen wir aus den Erzählungen und Legenden der keltischen Zivilisation. Ohne dass es eine Schrift gab, wurden diese Legenden seit Urzeiten dank des Wissens, des Gedächtnisses und der Eloquenz der Barden weitergegeben. Die Korriganen sind nicht sehr hübsch und manchmal treiben sie recht üble Scherze. Aber sie kennen die Rezepte für die Trankopfer zu Beltane und Samhain, Festen, die den Wandel der Jahreszeiten markieren. Natürlich sind diese Feste eine gute Gelegenheit in diesen eher sittenstrengen Regionen, starke Tränke hervorzuholen. Whisky gehört dazu, in Form einer aromatisch-lieblichen Creme, die mit dem Kontrapunkt von Oud, gekrönt wird, der an dunkle Kavernen erinnert, in denen finstere Geheimnisse verborgen sind. Das Parfüm „Korrigan“ begleitet also einen dionysischen Ritus. Der Rausch benebelt die Sinne und es werden tiefer liegende Triebe freigesetzt. Es ist ein Duft der Sinnesfreuden und der Schlemmerei, der Duft der Haut von Wesen, die man ohne Hemmungen genießen will.

Der Parfümeur Thomas Fontaine hat sich zunächst für Lubin einen Baum vorgestellt, der „Karamellbaum“ genannt wird. Sein Saft ist lieblich wie englisches Toffee aber auch säuerliche Akzente von wilden Äpfeln, von Wacholderbeeren und Safran sind enthalten, die Teil des Mysteriums sind. Er wollte eine ledrige aber ansprechende Note, und dieser Duft ist cremig wie ein Whisky-Sahnelikör, aber auch rauchig, aromatisch und etwas bitter wie ein hervorragender Pure Malt.

Kopfnote
Wacholderbeere, Safran, Cognac
Herznote
Leder, Ambrette, Whiskey Destillat
Basisnote
Zedenholz, Oud, Leder, Vetiver, Moschus
Duftkategorie
holzig/würzig, ledrig

Das könnte Ihnen ebenfalls gefallen

Zuletzt angesehen